Honda CBR650R 2019

Hersteller
Supersport
Art
95 @ 12000 U/min
PS
A2/A
Führerschein
ab 6.999 €
Gebrauchtpreis

Preisentwicklung

Preis Gebraucht

Kilometer bis Hintergrund mit bis 10.500km
Mittelwert
6.999€ - 9.150€
Kilometer bis Hintergrund mit bis 14.500km
Mittelwert
6.999€ - 8.000€
Übliche Preisspanne, von fair bis teuer. Außerhalb dieser Spanne ist der Preis für dein Motorrad nicht Norm.

Honda CBR650R 2019

Der vor Jahrzehnten und von Mundart geprägte Werbeslogan der Endverbraucher „a Honda is a Honda!“ passt auch heute noch wie die Faust aufs aug.

Honda bietet den überarbeiteten 650er Motor in zwei grundverschiedenen Modellvarianten an, die sich optisch nicht annähernd die Hand geben und stellt den Käufer damit vor die Wahl Naked Bike (CB650R) oder Supersportler mit Vollverkleidung (CBR650R). 

Der nächste Honda Motorrad Händler

Technische Details

Allgemein
Hersteller Honda
Modell CBR650R 2019
Motorrad Art Supersport
Führerschein A2/A
Baujahr 2019
Motor
Motortyp Flüssigkeitsgekühlter Reihen-4-Zylinder 4-Taktmotor
Zylinder 4
CCM 649 CCM
Leistung 95 @ 12000 U/min PS
Leistung 70 @ 12000 U/min KW
Drehmoment 64 @ 9500 U/min NM
Bohrung 67 MM
Hub 46 MM
Verdichtung 11,6:1
Kraftstoffmischung PGM-FI Benzineinspritzung
Abgasnorm Euro 4
Weitere Details anzeigen
Kraftstoffverbrauch 4.9 L
Getriebe Manuell
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Anti-Hopping-Kupplung
Endantrieb Kette
Bremsen & Federelemente
ABS Ja
Bremse Vorne 310mm Doppelscheibenbremse
Bremse Hinten 240mm Bremsscheibe
Fahrwerk vorne 41mm Showa Upside-Downgabel
Federweg vorne 120 MM
Fahrwerk hinten Zentralfederbein
Federweg hinten 128 MM
Rahmen & Maße und Gewichte
Rahmenbauart Stahlrahmen
Nachlauf (mm) 101
Gewicht 207 VG KG
Lenkkopfwinkel ( ° ) 25.5
Radstand (mm) 1450
Tank 15.4 L
Sitzhöhe 810 MM
Sozius Ja
Lenkkopfwinkel 25.5 °
Radstand 1450 MM
Reifendimensionen Vorne 120/70 - 17
Reifendimensionen Hinten 180/55 - 17
Felgen Aluminiumgussfelgen
Abmessungen 2130x750x1150 MM
Assistenzsysteme & Elektronik
Tankanzeige Füllstandsanzeige
Ganganzeige Ja
Temperaturanzeige Ja
Drehzahlmesser Digital
Anti-Wheelie-Control Nein
Sonderausstattung
Lenkungsdämpfer Nein
Quickshifter Nein
Sonderausstattung 1 LED-Scheinwerfer
Sonderausstattung 2 LCD-Display
Sonderausstattung 3 Notbremssignal
Sonderausstattung 4 Optionaler Quickshifter
Ersteller Stephan Zettel
Preis
Neupreis AT (€) 9.890 €
Neupreis DE (€) 9.299 €
Neupreis CH (CHF) 10.290 CHF
Hast du einen Fehler gefunden? Motorrad bearbeiten

CBR650R 2019 vergleichen mit

CBR650R 2019 Bewertungen (6 Bewertungen)

Die Motochecker Community bewertet das Motorrad folgendermaßen:

Gesamtwertung

4 von 5 Sterne
5 Sterne
17 %
4 Sterne
67 %
3 Sterne
17 %
2 Sterne
0 %
1 Stern
0 %

Einzelwertung

Neue Bewertung abgeben

CBR650R 2019 Tuning-Storys

Schreibe die erste Tuning-Story für dieses Motorrad.

Neue Tuning-Story schreiben

Dass beide Modelle den letzten Buchstaben in der Modellbezeichnung (vormals F) gegen ein r getauscht haben, kommt nicht von ungefähr und zieht sich durch den gesamten Charakter der Neuankömmlinge. In der neuen Generation macht sich ein deutlicher Reifeprozess bemerkbar, und trotz all der gebotenen Updates tragen sich beide Varianten mit einem Kampfpreis in die Liste der unter 10.000,- Euro Bikes ein. Sehr erfreulich.

Weniger Gewicht, mehr Power, bessere Technik.

Obwohl sie optisch grundverschieden auftreten, teilen sie sich die meisten technischen Daten. Das 649 ccm Aggregat schiebt mit 95 PS und 64 Nm sehr ordentlich an, hat 5 % mehr Peak- Power im oberen Drehzahlbereich und orgelt um 1.000rpm höher als zuvor. Der Drehmomentverlauf ist gleichmäßiger und ab ca. 7.000 U/min schiebt noch ein zweiter Frühling an (neue Nockenwelle, höhere Verdichtung, verbesserter Lufteinlass, neuer Auspuff). 6 kg weniger wiegen die beiden (CB 202kg, CBr 207kg - voll), sie haben einen neu- en rahmen mit mehr Flex, neuen Mo-

toraufnahmen und einem 60 mm kürzeren Heckrahmen. Vorne kommt die neue 41 mm Showa USD-Gabel zum Einsatz, das Federbein hat einstellbare Vorspannung. Bremszangen und Felgen sind ebenfalls neu und auch an der Sitzposition wurde gearbeitet (810mm hoch). Eine abschaltbare Traktionskontrolle ist nun ebenso an Bord wie die butterweiche Assist/Slipper-Kupplung und auch der Blick ins neue digitale Cockpit ist viel interessanter geworden.

CBr650r - Supersport 100 % straßentauglich.

Honda hat hier ganz schlau agiert, um dem Abwandern der reinrassigen 6er Supersportler auf die rennstrecke Einhalt zu gebieten. Die weichspülung der Doppelr könnte man es nennen, das Herausfiltern extremer Superlative, alles was im Straßeneinsatz kontraproduktiv ist, fliegt raus. Sie sieht beinahe so scharf aus wie die Fire Blade, schmückt sich mit einem LED- Doppelscheinwerfer und kopiert da- mit das Aussehen der 1000er gekonnt. was sie aber so attraktiv für den Stra- ßeneinsatz macht, ist die komfortable Sitzposition – auch wenn diese etwas sportlicher als beim Vorgänger ausfällt (Lenker 30 mm weiter vorn, 30mm tiefer, rasten 3mm weiter hinten, 6mm höher), da gibt es keinen ermüdenden Druck auf die Handgelenke, man sitzt neutral, ausbalanciert und entspannt. Außerdem hat man kein hartes Brett unter dem Allerwertesten, die Abstimmung der Federelemente ist für den universellen Stadt-Land-Einsatz maßgeschneidert. Selbst in engen Spitzkehren ist der Stummellenker alles andere als eine Plage, der gute Hebel dirigiert die CBr präzise und ohne Kraftaufwand. Man sitzt zwar sportlich aber keines- falls extrem gebückt – damit sind lange Distanzen kein Problem, vor allem weil die Frontverkleidung bei hohen Geschwindigkeiten den Druck vom Körper nimmt. 70 % Supersport - 100 % Fun. Mit der Soziusabdeckung aus dem Zubehör (230,-) steht sie noch einen Tick attraktiver da.

 

Hast du einen Fehler gefunden? Fehler melden